BramscheHeimathofHeimathaus

Heimatverein Bramsche

Heimatverein Baccum

Der Heimatverein Bramsche e.V. ist ein eingetragener, gemeinnütziger Verein, der im Jahre 1984 gegründet wurde. Der Verein dient der Erhaltung alter Gebäude und der Pflege alter Sitten und Gebräuche im Ortsteil Bramsche und Umgebung. Ende 2014 hatte er rund 200 Mitglieder.
Als Träger verwaltet, nutzt und pflegt der Heimatverein die unter Denkmalschutz stehende Schrotmühle mit dem angeschlossenen Sägegatter. Das Sägegatter ist noch voll funktionsfähig. Im Backhaus und in der Holzschuhmacherei wird altes handwerkliches Können demonstriert.
In der angrenzenden Scheune und der Remise ist die Ausstellung historischer Maschinen und Geräte aus Landwirtschaft, Handwerk und Haushalt untergebracht. Im Dachraum sind alte Schriften, Bilder und Trachten zu sehen. Ferner sind Funde vom ehemaligen Flugplatz Plantlünne ausgestellt.
Eigentümer des Heimathofes und der Gebäude ist die Stadt Lingen.
Bei den jährlichen Veranstaltungen wird den Teilnehmer/innen das Leben der alten Zeit nähergebracht. Regelmäßig führt der Heimatverein mit der Grundschule Bramsche Projektwochen durch. Die Schüler/innen haben dort unter anderem Gelegenheit mit historischen Werkzeugen zu arbeiten und auf einer alten Kochmaschine Pfannekuchen zu backen.
Der Heimathof mit der Mühle und seinen Ausstellungsräumen kann nach Terminabsprache mit Führung besichtigt werden.

Antonius Schumacher
Otto-Hahn-Strasse 6
49811 Lingen/Bramsche

Tel.: 05906 / 1396
e-mail: AuK.Schumacher@t-online.de

 

Haus der Vereine
Bramscher Strasse 14
49811 Lingen/Bramsche

Koordinaten: 52.458287 , 7.366350

Beesten-Slider

Heimatverein Beesten

Heimatverein Beesten

Der Heimatverein Beesten ist ein eingetragener Verein, der seit seiner Gründung gemeinnützige Zwecke verfolgt. Gemäss seiner Satzung soll er in Beesten das Brauchtum zu pflegen.

Als Heimathaus dient das 2007 von der Gemeinde Beesten erworbene und mit viel Liebe zum Detail wieder hergerichtete ehemalige „Töddenhaus“. Das Haus war Sitz der seit dem frühen 18. Jahrhundert nachweisbaren Kaufmannsfamilie mit dem ungewöhnlichen Familiennamen „Urschen“. Diese Familie zählte zum Kreis der bekannten „Töddenkaufleute“ aus der Grafschaft Lingen, die früher mit dem Textilhandel in die Niederlande gute Geschäfte machten. Die Hausstelle hat eine noch längere Geschichte. Sie ist offensichtlich kurz vor dem Jahre 1570 vom ersten Eigentümer Johann Moller gegründet worden.

Das Töddenhaus „Urschen“ inmitten des Ortskerns von Beesten zählt wegen verschiedener baulicher und historischer Merkmale zu den wichtigen Zeugen der Wirtschafts- und Kulturgeschichte im Emsland.

Finanziert wurden die Bau- und Erhaltungsmaßnahmen in Gesamthöhe von rund 375.000 Euro im Wesentlichen aus EU-Mitteln der Leader-Region Südliches Emsland sowie durch Fördermittel und Gelder der Gemeinde Beesten, des Landes Niedersachsen, des Landkreises Emsland und der Deutschen Stiftung Denkmalschutz. Der Heimatverein Beesten beteiligte sich mit einem Zuschuss an der Kaufsumme und übernahm mit seinen ehrenamtlichen Helfern wesentliche Teile der Bauarbeiten.

Heute nutzt er das Haus für seine Vereinstätigkeit, insbesondere auch für seine Archivierungsarbeiten. Die Gemeinde Beesten hat dort ihr Gemeindebüro; Trauungen können auch stattfinden.

Horst Schlei
Bogenstrasse 14
49832 Beesten

Tel.: 05905 / 1278
e-mail: hu.schlei@gmx.de

Heimathaus „Töddenhaus Urschen“ Beesten
Mühlenweg 2
49832 Beesten

Koordinaten: 52.432928 , 7.498598

Bawinkel-Slider

Heimatverein Bawinkel

Heimatverein Bawinkel

Der Heimatverein Kirchspiel Bawinkel e.V. ist ein eingetragener Verein, der seit seiner Gründung im Jahre 1987 gemeinnützige Zwecke verfolgt. Der Verein dient der Erhaltung, Pflege und Weiterentwicklung von Sitte und Brauchtum,  Volkstum und Sprache sowie Natur und Umwelt. Ende 2014 hatte er 320 Mitglieder. Die Tätigkeit des Vereins erstreckt sich über das gesamte Gebiet des Kirchspiels bzw. der vor der Verwaltungs- und Gebietsreform bestehenden Gemeinden: Bawinkel, Plankorth, Duisenburg, Clusorth-Bramhar, Bramhar/Meppen, Klosterholte, ferner Gelsbruch , Lotterfeld und aus den benachbarten Gemeinden solche Familien, die seit jeher zum Kirchspiel Bawinkel gehören.

Als Eigentümer nutzt und verwaltet er auch das im Jahr 1998 eingeweihte Heimathaus in Bawinkel. Mit dem Backhaus und der 2014 neu errichteten „Demonstrationswerkstatt für altes Handwerk“ ist ein interessantes Gebäudeensemble entstanden, das sich lohnt zu besuchen.

Die Räume, können auch durch örtliche Vereine und Gruppen sowie zu Fremdenverkehrszwecken genutzt werden.

Konrad Dojan
Pommernstrasse 9
49844 Bawinkel

Tel.: 05963 / 672
e-mail:
Info@Heimatverein-Bawinkel.de

Heimathaus Bawinkel
Schulstrasse 29
49844 Bawinkel

Koordinaten: 52.513067 , 7.401651

Bauccum_Slider_Image

Heimatverein Baccum

Heimatverein Baccum

Der Heimatverein Baccum hat sich seit seiner Gründung im Jahre 1979 zur Aufgabe gemacht, im Lingener Ortsteil Baccum das Brauchtum zu pflegen. Ende 2014 hatte er rund 250 Mitglieder.

Als Träger nutzt und verwaltet er auch das im Jahr 1909 errichtete ehemalige Schulhaus als Heimathaus (Haus der Brauchtumspflege), dessen Eigentümerin die Stadt Lingen ist. Im Erdgeschoss bietet ein Gruppenraum bis zu 50 Personen Platz.

im Laufe des Jahres führt der Heimatverein Baccum verschiedene Veranstaltungen durch. Besonders beliebt sind die Grillabende, das Buchweizenpfannkuchen–Essen, das Oktoberfest, das Preisknobeln und der Snatgang.

In der „Volkstanzgruppe“, und der „Akkordeongruppe“ leisten Mitglieder spezielle ehrenamtliche Vereinsarbeit.

Herbert Wellermann
Antoniusstr.11
49811 Lingen


Tel. 0591 51450
E-Mail: herbertwellerman@gmx.de

Heimathaus Baccum „Haus der Brauchtumspflege“
Antoniusstrasse 4
49811 Lingen / Baccum
Tel.: 0591 / 47797
Koordinaten: 52.513067 , 7.401651